• glatt
  • fischer banner
  • melchsee
  • see
  • fisch
  • 20
  • 21
  • 28
  • 31

Simple Image Gallery Extended

Nach dem Wasserfall bei Brücke Glattfelden Schachen bis Glatt-Stolleneingang Kraftwerk Eglisau liegt dieses schöne Revier (220), welches in zwei Teilstrecken unterteilt ist.
Im oberenTeil, Revieranfang (unterhalb der Schachenbrücke, nach Wasserfall bis Strassenbrücke in Glattfelden-Dorf) sind alle Angelmethoden erlaubt, wie Spinner, Löffel, Wobler und Naturköder.

Generell ohne Widerhaken.
Pro Tag dürfen 2 Salmoiden entnommen werden.

Ab Strassenbrücke Glattfelden bis Stolleneingang haben wir dieses Revier ausschliesslich für Fliegenfischer reserviert.

 

Es gelten die Kantonalen Fischereibestimmungen

Ergänzende Bestimmungen für die Reviere Glatt 219 und 220

 

Allgemein :

Verstösse gegen die ergänzenden Bestimmungen haben den sofortigen Patententzug zur Folge. Im laufenden und im Folgejahr wird kein Patent mehr abgegeben. Patente sind nur mit mitgeführtem amtlichem Personalausweis gültig. Pächter und Vereinsmitglieder sind berechtigt Patente, Statistiken, Gerät und gefangene Fische zu kontrollieren.

Waten ist prinzipiell erlaubt, auf andere Fischer ist jedoch Rücksicht zu nehmen.

 

Generelle Verbote :

Verwenden von Widerhaken, Hältern von Fischen, Mitbringen von lebenden oder toten Köderfischen aus anderen Gewässern, Fischen von Brücken

Während der Forellenschonzeit vom 01.10. -28./29.02. verboten :

Waten, Fischen mit Streamern, Löffeln, Wobbler, Spinnern und anderen Forellenködern

 

Fangmindestmasse:

Forelle : 35cm

Max Entnahme : 2 Stk. Pro Tag

 

Bestimmungen Fliegenfischerstrecke Glatt 220:

- Erlaubt ist die normale Flugangel (Als Wurfgewicht dient lediglich die Flugschnur).
- Max. eine Anbissstelle (Springer und Bissanzeigerfliegen sind verboten).
- Streamer mit Tauchschaufeln, Wobbelscheiben und rotierende Spinnerblättern sind verboten.

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Benutzer der Rad- und Feldwege beidseits der Glatt (Unfallgefahr bei Überkopfwürfen !)

 
 
 

Statistik

Jeder entnommene Fisch ist unverzüglich in die Statistik einzutragen. Bei fehlender oder nicht unterschriebener Statistik wird im laufenden und im Folgejahr keine Tageskarte mehr abgegeben. Mitgeführte Fische werden als an der Glatt gefangen angesehen.

 

Vorschriften Reviere 219 + 220 vom Dez. 2014

Tageskarten